Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brunsbüttel

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Entsorgung kontaminierter Böden - 2010

Im Rahmen von Voruntersuchungen wurden im östlichen Teil der Schleuseninsel Bereiche mit Bodenverunreinigungen erkundet und eingegrenzt. Es sind hier Bodenverunreinigungen durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und Mineralölkohlenwasserstoffe (MKW) festgestellt worden. Hinweise auf das Vorhandensein leichtflüchtiger Schadstoffe wurden nicht gefunden.
Der aufgrund der Voruntersuchung eingegrenzte Bereich kohlenwasserstoffverunreinigter Böden auf der Schleuseninsel sollte durch Bodenaustausch saniert werden.
Zum Leistungsumfang der erfolgten Ausschreibung gehören alle Arbeiten zur Sanierung des MKW-Schadens auf der Schleuseninsel. Es waren ca. 1.250 m³ Boden zu entsorgen und in gleicher Menge Boden zu liefern und einzubauen.
Auszuführen waren:

 

Bildergalerie: